Search
Enter Keywords:
Sunday, 19. September 2021
Startseite arrow Der Stromausfall
Der Stromausfall
Ohne den Stromausfall wäre das Schneechaos vom Münsterland ein Winterintermezzo gewesen, wie es sich jedes Jahr zur Winterzeit irgendwo in Deutschland ereignet. Vor allem Auto- und LKW-Fahrer sind davon häufig betroffen, wenn der Verkehr auf der Autobahn zum Erliegen kommt und das DRK ausrückt, um heiße Getränke und Decken zu verteilen. So bildeten sich auch bei diesem Wettereignis im Bereich der A1, A30, A31 und A33 zahlreiche Staus, stellenweise kam der Verkehr komplett zum Erliegen und die Autofahrer mussten die Nacht im Auto verbringen. Ebenso wurde der Bahnverkehr bei Osnabrück komplett eingestellt, die Fahrgäste wurden in Notunterkünften untergebracht.

Der Stromausfall hatte die Achillessehne unserer Gesellschaft empfindlich getroffen. Der Ausfall der Verkehrsampeln hatte den ohnehin durch den Schneefall schon beeinträchtigten Verkehr weiter zugesetzt. In Büros, Arztpraxen und im Supermarkt war ein geregelter Betrieb nicht mehr gegeben, die Kunden schlichen unsicher durch die dunklen Gänge der Regalreihen.

Firmen mussten ihre Prouktion einstellen, Einkausfscenter schließen. Telefonanlagen sowie DSL-Modems und -Router sind ohne Elektrizität nicht nutzbar und der Zugang ins Internet somit nicht möglich. Das Handynetz als Ausweichmöglichkeit war in der Anfangsphase des Stromausfalls daher stark überlastet und nur eingeschränkt nutzbar. Im Laufe der weiteren Stunden gab es dann auch hier gebietsweise einen Totalausfall, da viele Sendemasten nur einen Stromausfall von zwei Stunden abfangen können.

Am stärksten war bekanntlich das Münsterland von den Stromausfällen betroffen gewesen. Die folgende Tabelle gibt einen groben Überblick darüber wieder, welche Gebiete im Münsterland am längsten vom Stromausfall betroffen waren. Die Zeitangaben spiegeln die Zeitdauer wieder, die benötigt wurde, die umgeknickten Strommasten durch provisorische Masten zu ersetzen, um so die elektrische Versorgung wiederherzustellen. Einzelne Gebiete waren dabei teilweise schon früher durch die emsige Hilfe von THW und Feuerwehr durch Stromaggregate am Netz.

 BL  Streckenabschnitt
 Dauer des Schadens
 BL1536
 Metelen - Roxel
 5 Tage
 BL1503  Gronau - Coesfeld  4 Tage, 23 Stunden
 BL 1536
 Gronau - Metelen
 3 Tage, 17 Stunden
 BL 1536  Gronau - Metelen  1 Tag, 23 Stunden
 BL 1520
 Hervest - Stadtlohn
 1 Tag, 20 Stunden
 BL 1503
 Gronau - Coesfeld
 1 Tag, 10 Stunden
 BL 1661
  Alstätte - Vreden
 1 Tag, 3 Stunden
Quelle der Zahlen: Untersuchungsbericht der Bundesnetzagentur.

Aber auch Regionen außerhalb von der obigen Tabelle waren teilweise mehrere Stunden von der elektrischen Versorgung abgeschnitten. Die Stadt Osnabrück mit seinen rund 164.000 Einwohnern lag - je nach Stadteil - bis zu 5 Stunden in Dunkelheit. Spaziergänger in der Fußgängerzone beleuchteten mit den eingeschalteten Handydisplays den Boden, um etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Der Großraum Bohmte-Bad Essen (östlich von Osnabrück) war am Abend des 25. Novembers ebenfalls für mehr als 4 Stunden ohne Stromversorgung, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

 
Hauptmenue
Startseite
Die Wetterlage
Die Strommasten
Der Stromausfall
Jahrhundertereignis?
Erlebnisse & Eindrücke
Fotoalbum
Videoclips
Schneechaos-Links
Impressum und Kontakt
Aktuelle Besucher
© 2021 Das Schneechaos im Münsterland
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.